Durchsuchungen

30 Kilo Drogen und 250.000 Euro Bargeld gefunden

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Lampertheim/Ludwigshafen/Mannheim (dpa) - Bei der Durchsuchung von mehreren Wohnungen in der Region Rhein-Neckar hat die Polizei rund 30 Kilo Drogen und 250.000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Drei tatverdächtige Männer im Alter zwischen 32 und 57 Jahren wurden festgenommen und sind seit Mittwoch in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Den Angaben zufolge durchsuchten die Beamten bereits am Dienstag zwölf Wohnungen im hessischen Lampertheim (Kreis Bergstraße), in Mannheim und im Raum Ludwigshafen.

Laut Polizei umfasste der Fund rund 17 Kilogramm Cannabis, 11 Kilogramm Amphetamin, 3 Kilogramm Haschisch, 250 Gramm Kokain sowie 23 Cannabispflanzen. Neben der großen Summe an Bargeld fanden die Ermittler 28 Handys. Die Verdächtigen sollen unter anderem abhörsichere Handys verwendet haben.