Werra-Meißner-Kreis

55-Jähriger schießt in Pflegeheim-Innenhof mit Softair-Waffe

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.

Eschwege (dpa/lhe) - In Eschwege hat ein Mann in der Nacht auf Dienstag im Innenhof eines Pflegeheims mit einer Soft-Air-Waffe auf Fenster und abgestellte Autos geschossen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung in der Innenstadt lautes Geschrei und verdächtige Geräusche gemeldet. Die Polizei habe daraufhin den Innenhof des Heims im Werra-Meißner-Kreis umstellt und den 55-Jährigen gefahrlos überwältigen können. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. An einem Pkw sei ein leichter Schaden entstanden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nach seiner Festnahme wurde der Mann laut Mitteilung aufgrund seines Gesundheitszustandes in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Er muss sich nun unter anderem wegen Bedrohung und Sachbeschädigung sowie wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

Bei Soft-Air-Pistolen handelt es sich um Druckluftwaffen, die etwa Plastikkugeln verschießen. Sie ähneln Schusswaffen teils täuschend, können aber nicht zu lebensgefährlichen Verletzungen führen.