Freiburg

Brand in Obdachlosenunterkunft: Haus nicht bewohnbar

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Freiburg (dpa/lsw) - In einer Obdachlosenunterkunft in Freiburg ist am Montagabend ein Brand ausgebrochen. Nach Auskunft der Polizei vom Dienstagmorgen begann das Feuer in einem Zimmer. Mehrere Menschen seien zunächst in einem Omnibus versorgt und dann in einer anderen städtischen Einrichtung untergebracht worden. Verletzte gab es nicht. Mehrere Menschen seien durch den Rettungsdienst vorsorglich untersucht, aber wieder entlassen worden. Das Gebäude sei unbewohnbar. Laut Polizei dürfte ein Defekt an einem technischen Gerät den Brand in der städtischen Einrichtung ausgelöst haben. Der Gebäudeschaden dürfte fünf- bis sechsstellig sein.