Polizeibericht

Eierwürfe und Sachbeschädigung: Viele Einsätze an Halloween

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Eierwürfe, Sachbeschädigungen und ein Angriff mit einer Pfefferpistole: Die Polizei in Hessen hatte an Halloween so manchen Einsatz. Überwiegend handelte es sich um eher harmlose Delikte, wie Polizeisprecherinnen und -sprecher aus verschiedenen Landesteilen am Mittwoch mitteilten.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zu den Ausnahmen gehörte ein Böller, der in einem Gebäude auf einem Schulgelände in Maintal (Main-Kinzig-Kreis) einen Brand und damit einen Schaden von rund 100.000 Euro verursachte. Im südhessischen Bensheim warfen Menschen Eier und Böller in die Sporthalle einer Schule, in der sich zu dieser Zeit noch Sportler befanden. Es sei lediglich eine Matte beschädigt worden, berichtete die Polizei in Darmstadt. In Babenhausen (Landkreis Darmstadt-Dieburg) hätten junge Menschen einen Böller in einen Altkleidercontainer geworfen und so einen Brand verursacht. Der Schaden betrug mehrere Tausend Euro. 

In Frankfurt soll eine Gruppe Jugendlicher am Dienstagabend Eier und Böller auf eine Straße und verschiedene Grundstücke geworfen haben. Von einem 52-Jährigen konfrontiert, soll ein 17-Jähriger diesem mit einer Pfefferpistole ins Gesicht geschossen und ihn leicht verletzt haben, wie die Frankfurter Polizei mitteilte. Der Jugendliche sei festgenommen worden, habe dabei aber Widerstand geleistet und die Beamten beleidigt. «Ansonsten war es überschaubar und friedlich», sagte ein Sprecher der Polizei in Frankfurt.

In Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) warfen zwei Jugendliche einem 65-Jährigen von E-Scootern aus ein Ei gegen den Kopf. Der Mann stürzte und verletzte sich leicht, wie die Polizei in Fulda mitteilte. Auch in Nordhessen berichtete eine Polizeisprecherin von einigen Eierwerfern. «Es gab Eierwürfe gegen ein Auto, eine verschmutzte Hauswand, aber nichts Schwerwiegendes», sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums in Gießen.