Unfallfahrer flüchtig

17-Jähriger stirbt bei Kollision mit Auto

Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild
Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei.

Bebra (dpa/lhe) - Ein 17-Jähriger ist bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 27 bei Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) gestorben. Der Fahrer eines Transporters sei am Donnerstagmorgen mit einem ihm entgegenkommenden Auto zusammengestoßen, sagte eine Sprecherin der Polizei Osthessen. Der auf der Rückbank sitzende Jugendliche sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der 18-jährige Fahrer des Autos, dessen 16-jährige Beifahrerin und ein 15-jähriger Mitfahrer seien mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Der zu Fuß geflüchtete Fahrer des an dem Unfall beteiligten Transporters konnte später ermittelt werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Demnach handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus Rheinland-Pfalz. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Bei der Fahndung nach dem Mann war auch ein Hubschrauber zum Einsatz gekommen.

Die genauen Hintergründe und Umstände, warum er sich von der Unfallstelle entfernt hatte, waren zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an.