Relegation

Enttäuschte HSV-Spieler bekräftigen: «Wir glauben an uns»

Hamburgs Spieler applaudieren den Fans nach dem Spiel. Foto: Tom Weller/dpa
Hamburgs Spieler applaudieren den Fans nach dem Spiel.

Stuttgart (dpa) - Die Spieler des Hamburger SV haben unmittelbar nach dem schweren Rückschlag in der Relegation versucht, Optimismus zu verbreiten. «Das ist ein hartes Ergebnis, aber jeder, der uns kennt, weiß, dass wir weitermachen werden. Wir glauben an uns», sagte Torwart Daniel Heuer Fernandes bei Sky im Anschluss an das klare 0:3 im Hinspiel beim Bundesligisten VfB Stuttgart. «Es bringt alles nichts, im Fußball ist alles möglich.»

Der Zweitliga-Dritte geht als klarer Außenseiter in das Rückspiel am kommenden Montag (20.45 Uhr/Sat.1 und Sky). «Es gibt noch ein Rückspiel. Die Chance ist definitiv nicht größer geworden, aber sie ist weiterhin da», sagte HSV-Kapitän Sebastian Schonlau. Sportvorstand Jonas Boldt äußerte, das Spiel sei «schwer in Worte zu fassen. Es widerspreche seinem Naturell, «wenn ich irgendwas abschenke. Aber so eine Leistung, so ein Ergebnis macht das nicht einfacher. (...) Das muss dann schon ein Wunder sein.»