Lörrach

Fahrer dreimal hintereinander mit Handy am Steuer erwischt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Zell im Wiesental (dpa/lsw) - Gleich dreimal hintereinander hat ein 25-Jähriger beim Autofahren sein Handy benutzt - und ist jedes Mal dabei erwischt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Mann am Dienstag auf der Bundesstraße 317 bei Zell im Wiesental (Kreis Lörrach) kontrolliert, weil er während der Fahrt sein Handy benutzt hatte.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Als die Beamten ihn aus der Kontrolle entließen, sei er telefonierend weitergefahren, weshalb er gleich nochmals angehalten worden sei. Nach der zweiten Kontrolle wendete der Mann, fuhr in entgegengesetzter Richtung an der Kontrollstelle vorbei und war wieder mit dem Handy beschäftigt. Da der Mann dreimal den gleichen Verkehrsverstoß begangen hat, erwarten ihn voraussichtlich ein erhöhtes Bußgeld und mehrere Punkte in Flensburg.