Vogelbergkreis

Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge: Fünf Schwerverletzte

Ein Rettungswagen parkt vor der geöffneten Tür eines Wohnhauses. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen parkt vor der geöffneten Tür eines Wohnhauses.

Schlitz (dpa/lhe) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3140 bei Schlitz (Vogelsbergkreis) sind am Dienstag fünf Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, war ein 20 Jahre alter Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache vermutlich nach rechts auf das Bankett gekommen. Beim Gegenlenken geriet er demnach auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammenstieß.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die minderjährige Beifahrerin des 20-Jährigen den Angaben zufolge aus dem Fahrzeug geschleudert. Die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens sowie ihre beiden 53- und 28-jährigen Beifahrerinnen mussten demnach durch die Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Alle fünf Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungshubschraubern und Krankenwagen in Kliniken gebracht.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Für die Bergungsarbeiten war die Fahrbahn an der Unfallstelle laut Mitteilung zeitweise voll gesperrt. Für die Ermittlungen zur Unfallursache sei ein Gutachter eingeschaltet worden.