Nahost-Konflikt

Israelische Fahne vom Frankfurter Rathaus gestohlen

Frankfurt/Main (dpa) - Eine israelische Fahne, die am Frankfurter Rathaus aufgehängt war, ist in der Nacht zum Sonntag gestohlen worden. Wie die Polizei mitteile, beobachtete eine Zeugin auf dem Rathausplatz, wie eine etwa zehnköpfige Personengruppe auf eine Sitzbank kletterte, um an die auf dem Rathausbalkon gehisste Fahne zu gelangen. Die Gruppe riss den Angaben zufolge die Flagge vom Fahnenmast und trampelte auf ihr herum. Die Personen hätten sich dann mit der Fahne in Richtung Mainufer davongemacht. Eine Person aus der Gruppe soll die Tat gefilmt haben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Eine ukrainische und eine Frankfurter Fahne, die ebenfalls am Römer aufgehängt waren, blieben unberührt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb laut Polizei erfolglos. Der Frankfurter Oberbürgermeister Mike Josef (SPD) stellte Strafanzeige.

Auch am Hanauer Marktplatz soll es vor wenigen Tagen eine ähnliche Tat gegeben haben. Der Magistrat hat Strafanzeige erstattet, der Staatsschutz ermittelt und wertet Videoaufnahmen aus. Unmittelbar nach dem Vorfall wurde eine neue israelische Fahne angebracht. Mit der Fahne will die Stadt Hanau ihre Solidarität mit Israel angesichts des Terrorangriffs der Hamas mit mehr als 1400 Toten zum Ausdruck bringen.