Biberach

Mann brennt Unkraut ab: Nachbarhaus in Flammen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Laupheim (dpa/lsw) - Nachdem ein Nachbar Unkraut angezündet hat, ist ein Wohnhaus in Laupheim (Kreis Biberach) in Brand geraten. Die Polizei schätzte den Schaden auf mehr als 300.000 Euro. Sie hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Drei Menschen wurden durch Rauchgas leicht verletzt, zwei erlitten einen Schock. Den Angaben nach brannte ein 52 Jahre alter Mann am Dienstag Unkraut ab, wodurch eine Hecke Feuer fing. Durch den Wind griff das Feuer auf das Nachbarhaus über, dessen Dachstuhl in Vollbrand geriet.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.