Trunkenheit am Steuer

Mann fährt angetrunken durch Ulm und beschädigt Autos

Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild
Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei.

Ulm (dpa/lsw) - Mehrere Autos beschädigt hat ein alkoholisierter Mann auf seiner Fahrt durch Ulm. Polizeiangaben von Mittwoch zufolge verursachte der 42-Jährige am späten Dienstagabend einen Schaden von 60.000 Euro. Der Mann touchierte demnach Autos, beschädigte mehrere geparkte Wagen und fuhr einfach weiter. Laut Polizei lassen sich Unfallschäden an drei Autos dem Mann zuordnen, bei anderen Wagen dauern die Ermittlungen an, drei mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei traf den Mann den Angaben zufolge in seinem nicht mehr fahrtauglichen Auto sitzend an und holte ihn heraus. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er Alkohol getrunken hatte. Auf dem Polizeirevier schlug er nach Polizisten und beleidigte sie. Der Mann muss nun mit Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht rechnen.