Bodenseekreis

Mann mit 4,8 Promille beleidigt Polizisten

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand.

Überlingen (dpa/lsw) - Ein Mann hat mit über 4,8 Promille intus Polizisten in Überlingen (Bodenseekreis) beleidigt. Die Beamten waren gerade bei einer Verkehrskontrolle in der Nähe einer Bushaltestelle, als der völlig unbeteiligte Mann diese anpöbelte, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Bei der Überprüfung des 53-Jährigen äußerte sich dieser am Mittwoch weiterhin herablassend. Der hohe Alkoholwert ergab sich beim Pusten ins Messgerät. Die Polizisten konnten den Mann schließlich überzeugen, sich vom hinzugerufenen Rettungsdienst zur Entgiftung in eine Klinik fahren zu lassen.

Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kann ein Alkoholwert ab 3 Promille zu Bewusstlosigkeit und Koma führen. Ab 3,5 Promille bestehe die Gefahr einer Lähmung des Atemzentrums und somit Lebensgefahr.