Main-Kinzig-Kreis

Mann schießt bei Streit aus Schreckschusspistole

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Hanau/Offenbach (dpa/lhe) - Vor einer Cocktailbar in Hanau hat ein Mann zwei Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgegeben. Menschen wurden dabei in der Nacht zum Samstag nicht verletzt. Am Samstagnachmittag nahmen Spezialeinsatzkräfte der Polizei dann den Angaben zufolge einen 36 Jahre alten Tatverdächtigen fest.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bei der Festnahme in der Wohnung des Mannes sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei mit. Es sei eine Schreckschusswaffen sichergestellt worden.

Die Polizei hatte nach der Tat den Bereich um den Heumarkt nach eigenen Angaben «mit starken Kräften» umstellt. Ersten Ermittlungen zufolge waren zwei Männer in Streit geraten und vor der Bar aufeinander losgegangen, dabei fielen die Schüsse.

Am Tatort selbst hatten die Beamten zwei Patronenhülsen sichergestellt. Eine Gefahr für Anwohner bestand den Angaben zufolge nicht. Die Hintergründe waren am Samstagabend noch unklar.