Landkreis Heilbronn

Mit fast drei Promille Unfall auf Rastanlage verursacht

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme.

Widdern (dpa/lsw) - Ein stark betrunkener Autofahrer hat auf einer Rastanlage der Autobahn 81 einen Unfall verursacht und danach versucht, zu fliehen. Der 54-Jährige prallte am Sonntag mit seinem Auto gegen einen geparkten Sattelzug und weckte dadurch den darin schlafenden Lkw-Fahrer, wie die Polizei am Montag berichtete.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Als der Lastwagenfahrer den Unfallverursacher ansprach, versuchte dieser zu fliehen. Der Fahrer hinderte ihn zunächst daran, aber der Betrunkene griff ihn an und konnte entkommen.

Die Polizei konnte den Mann schließlich in der Nähe des Unfallorts bei Widdern (Landkreis Heilbronn) anhalten und einen Alkoholtest durchführen, der einen Wert von knapp 2,9 Promille ergab. Der Mann hatte den Angaben zufolge keine gültige Fahrerlaubnis. Er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht und muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.