Groß-Gerau

Motorradfahrer schwer verletzt: Autofahrer flüchtet

Ein Motorradfahrer stößt nachts mit einem Auto zusammen. Er gerät unter das Fahrzeug - und der Autofahrer flüchtet.

Ein Dachschild mit der Aufschrift «Notarzt» steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa
Ein Dachschild mit der Aufschrift «Notarzt» steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes.

Rüsselsheim (dpa/lhe) - Ein Motorradfahrer ist in Rüsselsheim (Landkreis Groß-Gerau) mit einem wendenden Auto zusammengestoßen und dabei schwer verletzt worden. Feuerwehr und Rettungsdienst holten den 21-Jährigen in der Nacht zum Dienstag unter dem Auto hervor, wie die Polizei am frühen Morgen mitteilte. Er wurde demnach notärztlich behandelt. Der 42 Jahre alte Autofahrer flüchtete laut Polizei hingegen vom Unfallort, bevor die Rettungskräfte ankamen. Er sei inzwischen gefunden und festgenommen worden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Auto und Motorrad waren in der Nacht beide in dieselbe Richtung unterwegs, als der Autofahrer der Mitteilung zufolge wenden wollte. Dabei habe er den Motorradfahrer übersehen. Der Festgenommene steht laut Polizei im Verdacht, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Auf der Polizeistation sei ihm außerdem Blut abgenommen worden.