Fußball

Offenbacher Kickers holen Hessen-Pokal

Kickers Offenbach darf sich über die Teilnahme am DFB-Pokal freuen. Gegen den Außenseiter Friedberg wurde es allerdings spannend.

Spielbälle liegen auf dem Rasen. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild
Spielbälle liegen auf dem Rasen.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Kickers Offenbach hat nach großem Kampf den Hessen-Pokal gewonnen und damit den Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals geschafft. Der Regionalligist setzte sich am Samstag am Ende verdient gegen Außenseiter Türk Gücü Friedberg mit 3:2 (1:1) durch. Der Fünftligist hielt die Partie spannend und forderte die Kickers bis zum Schlusspfiff.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Friedberg hatte den OFC in der PSD Bank Arena in Frankfurt früh geschockt, als Noah Michel mit dem ersten Angriff in der 4. Minute traf. In der Folge erspielte sich Offenbach mehr Feldvorteile und Chancen, ließ diese aber zunächst liegen. Alexander Sorge (45.+1) schoss mit dem Pausenpfiff den verdienten Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst brachte Keanu Staude (63.) den OFC in Führung. Doch die wacker kämpfenden Friedberger schafften durch Toni Reljic (69.) den umjubelten Ausgleich. Nur vier Minuten später sorgte Jayson Breitenbach (73.) nach einem Freistoß für den Siegtreffer.

Für die Kickers ist es nach der Saison 2022/23 die zweite Teilnahme am DFB-Pokal in den vergangenen sieben Jahren. 1970 gewann der Traditionsverein den DFB-Pokal.