Champions League

Eintracht-Frauen verpassen Viertelfinale: 0:2 in Barcelona

Beim übermächtigen FC Barcelona verpasst Eintracht Frankfurt trotz großer Gegenwehr einen Coup - der Traum vom Weiterkommen ist damit geplatzt für den Frauen-Bundesligisten.

Laura Freigang. Foto: Uwe Anspach/dpa
Laura Freigang.

Barcelona/Frankfurt/Main (dpa) - Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben das Viertelfinale der Champions League vorzeitig verpasst. Das Team von Trainer Niko Arnautis verpasste am Donnerstagabend eine Überraschung beim FC Barcelona und unterlag dem Titelverteidiger mit 0:2 (0:1). Kapitänin Patri Guijarro (19. Minute) und Caroline Hansen (73.) trafen für die Auswahl um Weltfußballerin Aitana Bonmatí.

Die Frankfurterinnen können damit am letzten Spieltag gegen den FC Rosengard/Schweden am kommenden Mittwoch Benfica Lissabon nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz der Gruppe A verdrängen. Barcelona landete den fünften Sieg im fünften Spiel und hat in dieser Königsklassen-Saison bisher nur den einen Treffer durch Eintracht-Nationalstürmerin Laura Freigang beim 1:3 im Hinspiel kassiert.

Vor 4842 Zuschauern im Estadi Johan Cruyff - darunter 300 mitgereiste Eintracht-Fans - mussten die Frankfurterinnen viel hinterherrennen, ließen aber zunächst kaum Chancen zu. Nach einem Fehler im Spielaufbau fiel das 0:1. Nach einer halben Stunde musste Arnautis zudem die verletzte Géraldine Reuteler vom Platz nehmen.

Nach der Pause ersetzte Cara Bösl die zuletzt erkältete Stina Johannes im Frankfurter Tor und rettete gleich gegen Bonmati. Lucy Bronze köpfte dann an den Pfosten. Freigang vergab in der 57. Minute die beste Chance für die Hessinnen, ehe Hansen traf.

Das Viertelfinale verspielt haben die Eintracht-Frauen, bei denen auch Tanja Pawollek mit einer Knieverletzung raus musste, durch das 0:1 in und das 1:1 gegen Lissabon. Die Chance auf ein Weiterkommen hat noch der deutsche Meister FC Bayern München am Dienstag gegen Paris Saint-Germain. Der letztjährige Finalteilnehmer VfL Wolfsburg hatte die Gruppenphase verpasst.