Verkehr

Baustelle Schiersteiner Brücke wird August abgeschlossen

Nach zehn Jahren Bauarbeiten mit vielen Verkehrsbeeinträchtigungen wird die neue Schiersteiner Brücke bald komplett fertig sein. Noch können die Autofahrer in der Region aber nicht aufatmen - wegen einer anderen Brückenbaustelle.

Der Berufsverkehr fährt am Morgen über die Schiersteiner Brücke. Foto: Andreas Arnold/dpa
Der Berufsverkehr fährt am Morgen über die Schiersteiner Brücke.

Wiesbaden/Mainz (dpa) - Nach einem Jahrzehnt Bauzeit ist der Neubau der Schiersteiner Brücke der A 643 zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen bald abgeschlossen. Am 14. August soll dort der Verkehr erstmals komplett über das neue Bauwerk fließen, wie die Autobahn GmbH des Bundes am Donnerstag mitteilte. Der Neubau des Brückenbauwerks über den Rhein zwischen Mainz-Mombach und dem Autobahnkreuz Wiesbaden hatte in der Region über Jahre für starke Verkehrsbeeinträchtigungen gesorgt.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Die neue Brücke mit sechs Fahrspuren war in zwei Abschnitten gebaut worden. Die Arbeiten für das Mammutprojekt hatten 2013 begonnen. Zuerst war nur die eine Hälfte abgerissen worden, damit der Verkehr über die andere Seite geleitet werden konnte. Anschließend wurde die erste Teilbrücke gebaut, über die der Verkehr nach deren Fertigstellung fließen konnte. Nach dem Abriss geht wird nun auch der Neubau der zweiten Teilbrücke bald beendet sein.

Die Autobahnbrücke ist eine wichtige Verkehrsader im westlichen Rhein-Main-Gebiet. Zuletzt hatte die Autobahn GmbH die Kosten für Abriss und Neubau mit etwa 250 Millionen Euro beziffert. Zum Baubeginn waren die Kosten noch auf 216 Millionen Euro geschätzt worden.

Für Schlagzeilen hatte die Schiersteiner Brücke auch 2015 gesorgt, als ein Element an der Brücke nach einem Bauunfall abgesackt war. Die Brücke musste sofort gesperrt werden und war wochenlang überhaupt nicht befahrbar, was für große Verkehrsprobleme in der Region sorgte.

Die ursprüngliche Schiersteiner Autobahnbrücke war 1960 gebaut und für 20 000 Fahrzeuge ausgelegt worden. Inzwischen passieren bis zu 90 000 Fahrzeuge täglich die Verbindung über den Rhein zwischen Wiesbaden und Mainz.

Noch nicht neu gebaut ist die Vorbrücke auf rheinland-pfälzischer Seite. Umstritten ist weiterhin die Erweiterung der A643 um zwei zusätzliche Fahrspuren, die durch das Naturschutzgebiet Mainzer Sand verlaufen sollen. Zuletzt protestierten Anfang März mehrere Hundert Menschen dagegen.

Ein weiteres Brücken-Großprojekt läuft an der nahe gelegenen Salzbachtalbrücke der A 66 in Wiesbaden. Sie war im November 2021 gesprengt worden. Zuvor musste das marode Bauwerk aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Der Bund investiert rund 150 Millionen Euro in den Ersatzneubau. Der Neubau des südlichen Brückenteils in Fahrtrichtung Frankfurt soll Ende 2023 fertig werden, der nördliche Teil bis Mitte 2025 folgen.