Flugtaxi-Hersteller

Volocopter eröffnet Hangar mit Politprominenz

Als CSU-Politikerin Dorothee Bär vor fünf Jahren von fliegenden Taxis sprach, wurde sie noch belächelt. Bei Olympia kommendes Jahr in Paris will das badische Unternehmen Volocopter Flugtaxis abheben lassen. Ein wichtiger Schritt in der Firmengeschichte steht nun an.

Ein Volocopter hebt am Flughafen Fiumicino ab. Foto: Volocopter/dpa/Archiv
Ein Volocopter hebt am Flughafen Fiumicino ab.

Bruchsal (dpa) - Im Beisein einer ganzen Politikerriege will der badische Flugtaxi-Hersteller Volocopter am Dienstag (16.00 Uhr) in Bruchsal bei Karlsruhe einen Hangar öffnen. Damit gehe die Zertifizierung als Produktionsstätte einher, teilte das Unternehmen mit. «Ein Meilenstein auf unserem Weg, elektrisch angetriebene Flugtaxis aus Bruchsal in die Welt zu bringen.» Kommendes Jahr sollen die Fluggeräte bei den Olympischen Spielen in Paris abheben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zur Eröffnungszeremonie werden neben Volocopter-Chef Dirk Hoke unter anderem Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP), der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und die Koordinatorin der Bundesregierung für die deutsche Luft- und Raumfahrt, Anna Christmann (Grüne), erwartet. Abhängig von den Wetterverhältnissen soll auch ein Flugtaxi zum Testflug starten.