Fußball

Waldhof Mannheim leistet sich Heimniederlage gegen Oldenburg

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.

Mannheim (dpa/lsw) - Ein Patzer im eigenen Stadion hat auch die letzten theoretischen Hoffnungen des SV Waldhof Mannheim auf den Aufstieg zunichtegemacht. Der Fußball-Drittligist leistete sich am Samstag ein 1:3 (0:2) gegen den VfB Oldenburg. Vor 7777 Zuschauern zeigte die Mannschaft von Christian Neidhart eine uninspirierte Vorstellung und kassierte verdient die dritte Heimniederlage in der laufenden Spielzeit.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Marc Stendera (20. Minute) und Oliver Steuer (23.) sorgten mit ihren Treffern in der ersten Halbzeit für eine 2:0-Führung des Aufsteigers, der durch den Sieg in Mannheim weiter auf den Klassenerhalt hoffen kann. Den 1:2-Anschlusstreffer von Adrian Malachowski (61.) konterte Rafael Brand zwei Minuten später mit dem Tor zum 3:1.

Während die Waldhöfer auf dem siebten Tabellenplatz bleiben, verbesserten sich die Niedersachsen auf den 17. Rang.