Vorhersage

Wechselhaftes und kühleres Wetter in Hessen

Blick auf ein Rapsfeld während es regnet. Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild
Blick auf ein Rapsfeld während es regnet.

Offenbach (dpa/lhe) - Das sommerliche Oktoberwetter in Hessen ist vorerst vorbei. Nach überwiegend starker Bewölkung mit größeren Auflockerungen am Samstagnachmittag, geht es am Sonntag wechselhaft weiter. Die Höchsttemperatur liegt am Samstag zwischen 14 Grad in Nordhessen und 18 Grad im Rhein-Main-Gebiet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. In der Nacht zum Sonntag kann es gebietsweise Frost in Bodennähe geben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Am Sonntag ist es der Prognose zufolge wechselnd bewölkt mit vereinzelten Regenschauern, im Norden Hessens kann es teilweise auch Gewitter geben. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 11 und 14 Grad, im Bergland bei maximal 10 Grad. In der Nacht zum Montag wird ein Rückgang auf bis zu minus 1 Grad erwartet.

Die neue Woche startet dem DWD zufolge nach Auflösung örtlicher Nebelfelder heiter bis wolkig. Es bleibt trocken bei maximal 13 Grad.