Wintereinbruch

Wetterdienst warnt vor Schneefall und Glätte

Ein Auto ist im starken Schneefall auf der B312 unterwegs. Foto: Thomas Warnack/dpa
Ein Auto ist im starken Schneefall auf der B312 unterwegs.

Offenbach (dpa/lhe) - Zum Start in die neue Woche warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor teils heftigem Schneefall mit Glätte in Hessen. Am Vormittag könne es bereits im Bergland bei geringem Schneefall oder überfrierender Nässe auf den Straßen rutschig werden, teilte der DWD am Montag mit. Von Westen her ziehe dann zunehmender Niederschlag ins Land, oberhalb von 300 bis 400 Meter als Schnee. In tieferen Lagen könne teils Schneeregen fallen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Die Meteorologen rechnen für die Mittelgebirge im Tagesverlauf mit 10 bis 15 Zentimeter Neuschnee, vom Westerwald bis zum Taunus und am Vogelberg könnten es auch 20 Zentimeter werden. Auch in tieferen Lagen werde der Regen oder Schneeregen bis zum Montagnachmittag und -abend teils in Schnee übergehen, bis Dienstagvormittag seien dort 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee möglich. Anschließend zögen die Niederschläge südostwärts ab.