Verkehr

Zusammenstoß von Auto und Kleinbus auf A67: Vier Verletzte

Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt.

Pfungstadt (dpa/lhe) - Vier Menschen sind bei einem Unfall auf der A67 nahe Pfungstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) verletzt worden. Ein Fahrer eines Kleinbusses hatte am späten Samstagabend beim Fahrstreifenwechsel ein von hinten heranfahrendes Auto übersehen, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Das teilte die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit. Nach der Kollision landeten beide Fahrzeuge im Grünstreifen. Das Auto war zuvor noch in die Mittelschutzplanke gekracht.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der 21-jährige Autofahrer sowie zwei seiner Mitfahrer im Alter von 19 und 20 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein 18-jähriger Mitfahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Fahrer des Kleinbusses sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Zwei Hunde, die im Bus mitfuhren, rannten nach dem Unfall in ein angrenzendes Waldgebiet. Die Polizei fand einen der Hunde Stunden später und übergab ihn wieder seinen Besitzern.

Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Schaden von schätzungsweise 122.000 Euro. Die Autobahn blieb für die Aufräum- und Bergungsarbeiten für zwei Stunden voll gesperrt.