Landkreis Kassel

Großeinsatz der Feuerwehr: Gebäudebrand im Ortskern

Ein Wohnhaus mit angeschlossener Drechslerei steht in Flammen, verletzt wird bei dem Feuer niemand. Um an die Glutnester zu gelangen, muss das Gebäude teilweise abgerissen werden.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Wolfhagen/Kassel (dpa/lhe) - Der Brand eines Fachwerkhauses mit angeschlossener Drechslerei im Ortskern eines Wolfhagener Stadtteils hat in der Nacht zum Mittwoch für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Die Bewohner hätten sich unverletzt retten können, sagte eine Polizeisprecherin in Kassel. Der Schaden werde auf rund 500.000 Euro geschätzt. Die Brandursache müsse noch ermittelt werden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Rettungskräfte waren in der Nacht kurz nach 3.00 Uhr alarmiert worden. Als sie am Brandort eintrafen, habe ein Teil des Dachstuhls bereits in Brand gestanden. «Ein Ausweiten der Flammen auf die weiteren Fachwerkhäuser in der Nachbarschaft konnten wir verhindern», sagte Stadtbrandinspektor Sebastian Swoboda. In der Nacht seien 140 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Die Löscharbeiten sollten seiner Schätzung zufolge bis mindestens zum späten Nachmittag andauern. Um an die Glutnester zu gelangen, müssten Teile des Gebäudes eingerissen werden.