Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 7. Juni

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. Juni 2023:

23. Kalenderwoche, 158. Tag des Jahres

Noch 207 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Dietger, Robert

HISTORISCHE DATEN

2022 - Handys und zahlreiche andere Elektrogeräte müssen in der EU ab Mitte 2024 einheitliche Ladekabel haben. Die EU-Staaten und das Europaparlament einigen sich auf USB-C als Standard-Ladebuchse.

2021 - Mit dem generellen Wegfall der Priorisierung können sich in Deutschland alle ab 12 Jahren gegen Corona impfen lassen. Bislang hatten Ältere und Menschen mit hohem Risiko Vorrang.

2013 - Der Bundestag verabschiedet ein Gesetz zur sogenannten vertraulichen Geburt. Sie soll es Schwangeren ermöglichen, ihr Kind im Krankenhaus auf die Welt zu bringen und trotzdem zunächst anonym zu bleiben.

2008 - Die ehemalige amerikanische First Lady Hillary Clinton gesteht ihre Niederlage bei den Vorwahlen der Demokraten ein und sagt dem Sieger Barack Obama ihre volle Unterstützung bei der Präsidentschaftswahl zu.

2003 - Bei einem Terroranschlag auf die Bundeswehr werden im afghanischen Kabul vier Soldaten getötet. Es ist der erste Sprengstoffanschlag auf deutsche Soldatinnen und Soldaten im Einsatz in der Geschichte der Bundeswehr.

1973 - Als erster deutscher Regierungschef trifft Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) zu einem offiziellen Besuch in Israel ein.

1968 - Der dänische Spielwaren-Konzern Lego eröffnet am Stammsitz in Billund sein erstes «Legoland».

1963 - Die Rolling Stones veröffentlichen ihre erste Single: «Come on».

1958 - Das erste SOS-Kinderdorf in Deutschland wird im bayerischen Dießen am Ammersee eingeweiht. Kinder, die nicht in ihrer eigenen Familie aufwachsen können, sollen in Kinderdorf-Familien Geborgenheit, Vertrauen und eine Zukunftsperspektive finden.

GEBURTSTAGE

1993 - George Ezra (30), englischer Singer-Songwriter («Budapest», «Wanted On Voyage»)

1963 - Antonia und Ferdinand Becherer (60), deutsche Eistänzer, die Zwillingsgeschwister wurden dreimal Deutsche Meister im Eistanz

1958 - Prince, amerikanischer Popmusiker (Album «Purple Rain»), gest. 2016

1928 - James Ivory (95), amerikanischer Regisseur («Was vom Tage übrig blieb», «Zimmer mit Aussicht»)

1848 - Paul Gauguin, französischer Maler, Impressionist, gest. 1903

TODESTAGE

2013 - Pierre Mauroy, französischer Politiker, Premierminister 1981-1984, geb. 1928

1843 - Friedrich Hölderlin, deutscher Dichter (Roman «Hyperion»), geb. 1770