Oberfranken

Kleinflugzeug stürzt in Bamberg ab - Pilot schwer verletzt

Von dem Kleinflugzeug blieben nur Trümmerteile übrig. Die Maschine stürzte laut Polizei beim Start ab und fing danach Feuer.

Trümmerteile eines Flugzeugs hängen in einem Zaun, während Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Absturzstelle stehen. Foto: Pia Bayer/dpa
Trümmerteile eines Flugzeugs hängen in einem Zaun, während Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Absturzstelle stehen.

Bamberg (dpa) - In Bamberg ist am Nachmittag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Der Pilot wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 61-Jährige sei aus dem Wrack geborgen und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Weitere Menschen befanden sich laut einem Sprecher nicht in dem Flugzeug.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nach Schätzung der Polizei entstand an der Cessna ein Schaden von rund 200.000 Euro. Vom Kleinflugzeug blieben nur Trümmerteile übrig; auch Löschschaum der Feuerwehr war am Absturzort zu sehen.

Die Maschine stürzte laut Polizei beim Start ab und fing danach Feuer. Wie genau es zu dem Unglück kam, ist noch offen. Die Ermittler gingen von einem Unfall aus, wie es hieß. Die Kripo und die Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen übernommen. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.

Der Flugplatz Bamberg-Breitenau liegt am Stadtrand nahe der Autobahn 73.