Blaulicht

E-Scooter von Brücke in Mannheim geworfen

Unbekannte haben einen E-Roller auf die B38a geworfen. Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Zeugenaufruf nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat am Montagabend etwas gesehen? (Symbolbild) Foto: Adobe Stock
Zeugenaufruf nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat am Montagabend etwas gesehen? (Symbolbild)

Am Montagabend, dem 08. Juli, haben bislang unbekannte Täter einen E-Scooter von einer Brücke auf die Bundesstraße 38a in Mannheim geworfen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Derzeit ermittelt das Polizeirevier Mannheim-Oststadt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Tatzeitpunkt konnte noch nicht genauer bestimmt werden. Gegen 02.20 Uhr befuhren vier Autos die B38a in Fahrtrichtung Carlo-Schmid-Brücke. Unterhalb der Brücke, in der Spessartstraße, übersahen die Fahrer das Hindernis und überrollten den auf dem rechten Fahrstreifen liegenden E-Scooter.

Pkw mussten abgeschleppt werden

Drei der vier Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Das hinzugerufene Streifenteam beseitigte den ebenfalls sichtlich beschädigte E-Scooter anschließend von der Fahrbahn. Zeugen, die Hinweise zu den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.: 0621 / 174-3310 zu melden.