Kultur

Der tanzende Bürgermeister

Die Langenberghalle in Birkenau stand für einen Tag ganz im Zeichen des Tanzes.

Nicht nur die Jugend tanzte bei "Tanz begeistert". Foto: Ernst Lotz
Nicht nur die Jugend tanzte bei "Tanz begeistert".

Der Hessische Landesverband Tanz bot bei der Erstauflage des Tanzfestivals „TANZ begeistert“ in Birkenau rund 400 Tänzern aus der Region beste Gelegenheit, ihre Choreografien auf die Showbühne zu bringen, die auf dem Sportfeld der Halle aufgebaut war.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Vom Ballett über Hip-Hop bis zum Bauchtanz reichte das Spektrum der Tanzstile, die die Gruppen zu flotten Rhythmen darboten. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit, an den Tanzworkshops teilzunehmen, die an diesem Tag ebenfalls angeboten wurden.

Auch dabei: Hip-Hop-Weltmeister Marc Lahutta aus St. Louis

Mit Hip-Hop-Weltmeister Marc Lahutta aus St. Louis und Miriam Schlappner aus Lampertheim hatte die Vorsitzende des ausrichtenden Verbandes, Nadine Stein, die in Birkenau das Tanzstudio Phantasie leitet, äußerst kompetente Workshopleiter gewinnen können. Dass die Teilnahme an dem Tanzfestival für die Formationen kostenfrei bleiben konnte, war der Unterstützung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung zu verdanken.

Bürgermeister Milan Mapplassary spontan auf der Bühne

Der hauptamtliche Kreisbeigeordnete Matthias Schimpf begrüßte die Teilnehmer im Namen des Kreises Bergstraße, Gemeindevertretervorsitzender Stefan Roewer und Bürgermeister Milan Mapplassary hießen die Tänzer im Namen der Gemeinde Birkenau willkommen. Mapplassary gab nicht nur mit seinen Worten, sondern auch als Tänzer den Startschuss zur Veranstaltung. Am Ende seiner Ansprache startete er einen spontanen Flashmobtanz, in den die Teilnehmer mit einstiegen.

Durch das Programm führte Moderator und Schauspieler Marc Dumitru, bekannt aus der Fernsehsendung „Alles was zählt“. Die Landesverbandsvorsitzende Stein freute sich über eine tolle Resonanz der Tanzgruppen, die dem Tanzfestival eine gelungene Premiere verschafft haben: „Die Stimmung beim Publikum und den Akteuren war von Beginn an super, jeder freute sich über die Darbietung der anderen und die Tänzer feuerten sich gegenseitig an.“ Sie zeigte sich zuversichtlich, dass es im kommenden Jahr eine Neuauflage des Tanzfestivals geben werde.

Nach dem Festival ist vor dem Wettbewerb

Für Stein heißt nun die Devise: „Nach dem Festival ist vor dem Wettbewerb.“ Schließlich findet am 22. Oktober in der Langenberghalle in Birkenau wieder der hessische Landeswettbewerb „Jugend Tanzt“ statt. 40 Tanzgruppen haben sich bereits für die diesjährige Auflage angemeldet, weitere Interessenten können sich bis zum 15. Oktober für eine Teilnahme entscheiden.

Weitere Informationen und entsprechende Anmeldeformulare sind auf der Webseite des Landesverbandes www.hlv-tanz.de zu finden.