Golf

Jäger bei PGA Championship weiter stark

Geht vom geteilten zehnten Rang in die Schlussrunde: Stephan Jäger. Foto: Charles Krupa/AP/dpa
Geht vom geteilten zehnten Rang in die Schlussrunde: Stephan Jäger.

Rochester (dpa) - Der in Deutschland geborene Golfprofi Stephan Jäger hat bei der PGA Championship gute Chancen auf ein Ergebnis in den Top 10. Mit einer starken 69er-Runde am dritten Tag im Oak Hill Country Club in Rochester sprang er um 20 Plätze nach vorne und geht damit vom geteilten zehnten Rang aus heute in die Schlussrunde.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Mit einem Schlag über Par hat er sieben Schläge Rückstand auf die Spitze. Brooks Koepka aus den USA übernahm an einem regnerischen Tag mit einer 66er-Runde die Führung bei dem mit 15 Millionen US-Dollar dotierten Turnier und hat einen Schlag Vorsprung auf Corey Conners aus Kanada sowie den Norweger Viktor Hovland, die gestern beide eine 70er-Runde spielten. 

Nicht so gut lief der Tag dagegen für Yannik Paul, der nach seiner 69er-Runde am Freitag 73 Schläge für die 18 Bahnen am Samstag brauchte. Er verbesserte sich im Tableau damit zwar um einen Rang auf den geteilten 58. Platz, macht aber wohl weniger Punkte als erhofft. Der Mannheimer hatte sich mit Top-Resultaten auf der DP World Tour in den vergangenen Monaten zu einem ernst zu nehmenden Kandidaten für einen Platz im europäischen Ryder-Cup-Team entwickelt.