Eishockey

Meister München müht sich zu Sieg in DEL-Auftaktspiel

München gilt als Titelfavorit in der Deutschen Eishockey Liga. Im Eröffnungsspiel der neuen Saison tut sich die Truppe von Ex-Bundestrainer Toni Söderholm aber schwer.

Titelfavorit München holte zum Start in die Saison einen knappen Sieg. Foto: Sven Hoppe/dpa
Titelfavorit München holte zum Start in die Saison einen knappen Sieg.

München (dpa) - Titelverteidiger EHC Red Bull München ist erfolgreich in die neue Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga gestartet. Der Meisterschaftsfavorit bezwang die Düsseldorfer EG mühevoll mit 4:2 (2:0, 0:0, 2:2).

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Im Eröffnungsmatch der 30. DEL-Saison verspielten die Hausherren des früheren Bundestrainers Toni Söderholm zunächst einen 2:0-Vorsprung im Schlussdrittel, ehe zwei EHC-Stürmer doch noch den Sieg sicherten.

Die Münchner dominierten vor 4381 Zuschauern in der Olympia-Eishalle zwar im ersten Drittel. Ben Street (11. Minute) nach einer feinen Kombination und Andreas Eder (12.) trafen innerhalb von einer Minute - beim zweiten Gegentor patzte DEG-Torwart Henrik Haukeland, der in der vorigen Saison noch zum DEL-Goalie des Jahres gewählt worden war.

Kastner setzt Schlusspunkt

Bei den ersatzgeschwächten Düsseldorfern scheiterte Ex-Nationalspieler und Ex-EHC-Profi Philip Gogulla zunächst mit zwei großen Torchancen. Im Schlussdrittel aber sorgten Luis Üffling (47.) und Victor Svensson (50.) überraschend für den Ausgleich. Das Happy End gab es dann dennoch für die Gastgeber: Trevor Parkes traf per Abstauber (55.), den Schlusspunkt setzte Maximilian Kastner ins leere Tor (60.). Drei Tage nach dem Auftaktspiel wartet für die Söderholm-Truppe der wohl größere Härtetest in dieser DEL-Saison, wenn das Team am Sonntag beim Mitfavoriten Adler Mannheim gastiert.

Vor Spielbeginn hatten die Münchner in einer kleinen Zeremonie ihr Meisterbanner unter das Stadiondach gezogen - dort hängen nun die Fahnen für die DEL-Titel 2016, 2017, 2018 und 2023. Die Red Bulls starteten in ihre letzte Saison in der altehrwürdigen Olympia-Eishalle, ehe zur Spielzeit 2024/25 eine neue Multifunktionsarena bezogen werden soll.