Eishockey

NHL-Playoffs: Oilers gleichen Serie gegen Vegas aus

Die Edmonton Oilers haben weiter alle Chancen auf die nächste Runde in den NHL-Playoffs. Durch ein 4:1 vor den eigenen Fans ist die Serie gegen die Vegas Golden Knights wieder ausgeglichen.

Die Spieler der Edmonton Oilers feiern den Sieg gegen die Vegas Golden Knights. Foto: Jason Franson/The Canadian Press via AP/dpa
Die Spieler der Edmonton Oilers feiern den Sieg gegen die Vegas Golden Knights.

Edmonton (dpa) - Die Edmonton Oilers haben in den NHL-Playoffs ihr zweites Heimspiel gegen die Vegas Golden Knights gewonnen und im Halbfinale der Western Conference ausgeglichen. Nach dem 4:1 steht es in der Best-of-seven-Serie 2:2.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Das Team um Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat damit weiter alle Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Spiel fünf findet in der Nacht zu Samstag in Las Vegas statt.

Draisaitl steuerte die Vorlage zum 3:0 durch Mattias Ekholm bei und kommt in den Playoffs nun auf 18 Scorerpunkte. Für Aufregung sorgte Vegas-Profi Alex Pietrangelo, der 87 Sekunden vor Schluss mit dem Schläger nach Draisaitls Hand schlug und eine Fünf-Minuten-Strafe kassierte.

Die Toronto Maple Leafs holten zuvor ein 2:1 gegen die Florida Panthers. In der Halbfinal-Serie der Eastern Conference verhinderte das Team aus Kanada damit das Aus, liegt nach Siegen aber immer noch 1:3 in Rückstand. Zum Weiterkommen sind vier Erfolge notwendig.