Fußball

Der SV Waldhof ist in Sandhausen zum Siegen verdammt

Unterstützt von 3000 Fans soll die Horror-Serie des Mannheimer Drittligisten ausgerechnet im Derby beim Zwetliga-Absteiger am Samstag enden.

Im badischen Pokal schlug Sandhausen (in der Mitte: Richard Meier) den SV Waldhof mit 4:1 (von links: Per Lockl, Julian Rieckmann und Julian Riedel). Foto: PIX Sportfotos
Im badischen Pokal schlug Sandhausen (in der Mitte: Richard Meier) den SV Waldhof mit 4:1 (von links: Per Lockl, Julian Rieckmann und Julian Riedel).

Auf die Nachricht der Woche beim SV Waldhof wollte Trainer Rüdiger Rehm nicht konkret eingehen. „Wir haben so viele eigene Themen. Es wurde genug dazu gesagt und geschrieben. Wir konzentrieren uns komplett auf den sportlichen Bereich“, sagte der 45-Jährige am Donnerstag zur Trennung von Geschäftsführer Markus Kompp, die am Montagabend für Schlagzeilen gesorgt hatte. Rehm wollte sich auf der Pressekonferenz vor dem Drittliga-Spiel beim SV Sandhausen (Samstag, 14 Uhr) offenbar nicht auf vereinspolitisches Glatteis begeben, auf dem beim SVW schon so mancher ausgerutscht ist. „Wir haben das aufgenommen“, sagte der Heilbronner nur.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden