Landwirtschaft

Betriebe ernteten 2022 weniger Erdbeeren als im Vorjahr

Erdbeeren. Foto: Patrick Pleul/dpa
Erdbeeren.

Wiesbaden (dpa/lhe) - In Hessen sind im vergangenen Jahr weniger Erdbeeren geerntet worden als noch im Jahr zuvor. Auf 671 Hektar Freilandfläche ernteten die Betriebe im Land 5054 Tonnen der aromatischen Früchte, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Das waren 411 Tonnen weniger als im Jahr 2021. Die größte Menge Erdbeeren im Freiland mit 1247 Tonnen wurde 2022 im Landkreis Darmstadt-Dieburg registriert. In diesem Jahr hat die Erdbeerernte in Hessen wegen des kühlen und nassen Frühlings etwas später begonnen als 2022.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.