Brand

Brand in Wohnhaus: Bewohner kommt mit Hubschrauber in Klinik

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen.

Gießen (dpa/lhe) - Bei einem Brand in einem Wohnhaus im mittelhessischen Reiskirchen hat ein Bewohner schwere Verbrennungen erlitten und ist mit einem Rettungshubschrauber in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht worden. Es werde nicht ausgeschlossen, dass ein weiterer Bewohner des Hauses bei dem Feuer am Donnerstagnachmittag gestorben sei, teilte die Polizei mit.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Die Löscharbeiten dauerten am Nachmittag noch an, weshalb die Bundesstraße 49 zwischen Reiskichen und dem Ortsteil Lindenstruth (beide Kreis Gießen) voll gesperrt wurde. Angaben zur Brandursache wurden zunächst nicht gemacht.