Kriminalität

Ermittlungen wegen Kinderpornografie: Wohnungen durchsucht

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».

Wiesbaden (dpa/lhe) - Bei Ermittlungen wegen Kinderpornografie haben Polizisten in Hessen 75 Wohnungen und Häuser durchsucht. Insgesamt werde gegen 68 Männer und 6 Frauen im Alter zwischen 14 und 80 Jahren ermittelt, teilte das Landeskriminalamt in Wiesbaden am Montag mit. 11 von ihnen sollen Kinder oder Jugendliche sexuell missbraucht, die anderen sollen Kinder- oder Jugendpornografie hergestellt, besessen oder verbreitet haben. Nach den bisherigen Ermittlungen hatten sie keinen Kontakt untereinander. Bei den Durchsuchungen in der vergangenen Woche unter anderem im Rhein-Main-Gebiet, in Darmstadt, Kassel und Fulda wurden über 600 Speichermedien mit Bildern und Filmen beschlagnahmt.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.