3. Liga

Kauczinski sieht SV Wehen gut aufgestellt

Markus Kauczinski. Foto: Robert Michael/dpa
Markus Kauczinski.

Karlsruhe/Wiesbaden (dpa/lhe) - Trainer Markus Kauczinski sieht den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden bei einem Aufstieg bestens aufgestellt. «Wir sind sehr professionell, ich erkenne jetzt keinen Unterschied zu Zweitligisten. Es ist ein kleiner Club, nicht der Fußball-Hotspot schlechthin, kein Kultclub. Es ist ein junger Verein mit großen Traditionsclubs wie Frankfurt und Mainz im Umfeld», sagte der 53-Jährige in einem dpa-Gespräch.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Wiesbadener können zum dritten Mal nach 2007 und 2019 den Sprung in die zweite Liga schaffen. Vor dem Spiel bei Spitzenreiter SV Elversberg am Samstag belegt der SVWW den vierten Tabellenplatz, wobei der Zweite SC Freiburg II nicht aufsteigen kann. Kauczinski verwies auf die guten Strukturen und «ein richtig gutes Scouting-Team». Der SV Wehen sei sehr seriös, auch mit dem Hintergrund von Sponsor Brita.

«Der größte Ansporn im Moment ist: Wie können wir als kleiner Verein anderen voraus sein?», sagte er zu seiner persönlichen Situation. Der Vertrag des früheren Cheftrainers des Karlsruher SC, FC Ingolstadt, FC St. Pauli und von Dynamo Dresden in Wiesbaden läuft bis 2025.