Hersfeld-Rotenburg

Nach Brand von E-Auto: Unfall wegen fehlender Rettungsgasse

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

Neuenstein (dpa/lhe) - Ein Elektroauto ist auf der Autobahn 7 nahe Neuenstein (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) in Brand geraten. Bei der Anfahrt der Feuerwehr am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Einsatzfahrzeug und einem Lkw, wie die Polizei mitteilte. Die Unfallursache war demnach eine nicht ordnungsgemäß gebildete Rettungsgasse. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Auch der Fahrer des Elektroautos blieb unverletzt. Der 48-Jährige hatte Rauch festgestellt und seinen Wagen auf dem Standstreifen abgestellt. Kurz darauf stand das Fahrzeug nach Polizeiangaben vollständig in Flammen. Ersten Erkenntnissen zufolge lag ein technischer Defekt vor. Der Wagen wurde mit einem speziellen Container für E-Fahrzeuge abtransportiert. Zuerst hatte die «hessenschau» über den Einsatz berichtet.