DWD

Wettermix erwartet: Warnung vor Wind und Gewitter

Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor.

Offenbach (dpa/lhe) - Ein wechselhafter Mix aus Sonne, Regen, Wind und Wolken bestimmt das Wetter in Hessen. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach warnte für die Nacht zum Mittwoch vor Gewitter, Regen sowie häufigen Windböen und stürmischen Böen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Auch am Mittwochvormittag sind besonders in der Nordhälfte gebietsweise noch stürmische Böen möglich, unter anderem im höheren Bergland kann es zu Sturmböen mit einer Windgeschwindigkeit bis zu 85 Stundenkilometer kommen. Es bleibt dabei stark bewölkt und regnerisch, weitere Gewitter sind jedoch unwahrscheinlich.

Im Tagesverlauf lockert sich der Himmel allmählich auf. Die Temperaturen steigen auf maximal 19 bis 24 Grad.