Wetterdienst

Unwetterwarnung: Südhessen besonders betroffen

Dunkle Sturm- und Gewitterwolken ziehen über den Feldberg und den Taunus hinweg (Luftaufnahme mit einer Drohne). Der Deutsche Wettedienst (DWD) erwartet in Hessen in den nächsten Tagen Schauer und Gewitter. Foto: Boris Roessler/dpa
Dunkle Sturm- und Gewitterwolken ziehen über den Feldberg und den Taunus hinweg (Luftaufnahme mit einer Drohne). Der Deutsche Wettedienst (DWD) erwartet in Hessen in den nächsten Tagen Schauer und Gewitter.

Offenbach (dpa/lhe) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat insbesondere für den südlichen Teil von Hessen bis in die Nacht zum Samstag vor Unwetter gewarnt. Es sei mit Dauerregen zu rechnen, bei dem Mengen zwischen 30 und 50 Liter pro Quadratmeter in 12 bis 24 Stunden herunterkommen, teilte der DWD am Freitagmorgen mit. Vom Odenwald bis zur Bergstraße können es örtlich auch 40 bis 70 Liter pro Quadratmeter sein.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

In Nordhessen sei am Freitag tagsüber vereinzelt mit starken Windböen, aber kaum mit Regen zu rechnen. Ab dem Nachmittag könne es einzelne Schauer geben. Die Temperaturen erreichen am Freitag laut DWD zwischen 15 und 19 Grad. In der Nacht zum Samstag soll der Regen langsam nachlassen.

Tagsüber könne es samstags und sonntags nach Angaben des Wetterdienstes noch zeitweise zu Schauern und am Samstag auch noch zu schauerartig verstärktem, teils mit Gewittern durchsetztem Regen kommen. Dabei könne es auch starke bis stürmische Böen geben. Die Temperaturen erreichen voraussichtlich zwischen 19 und 22 Grad und bis zu 23 Grad am Sonntag. Am Sonntag sind auch wieder vereinzelte Gewitter möglich.