Wetter

Wetterdienst sagt Regen und Schnee vorher: Glättegefahr

Autos fahren Glatteis auf der Frankfurter Allee. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild
Autos fahren Glatteis auf der Frankfurter Allee.

Offenbach (dpa/lhe) - Mit Schnee, Schneeregen und Glätte muss in Teilen Hessens auch am Dienstag gerechnet werden. Am Vormittag und im weiteren Tagesverlauf gebe es zeitweise Niederschläge, die im Bergland für Glatteisgefahr sorgen könnten, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Abends schneit es vor allem im Bergland, sonst fällt Regen oder Schneeregen - es kann erneut glatt werden. Es wird der Vorhersage zufolge milder mit drei Grad im Norden und sechs Grad im Süden, in Gipfellagen bleibt es bei null Grad.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nachts gibt es gebietsweise weitere Niederschläge, teils kann bis in tiefe Lagen etwas Schnee dabei sein. Lokal bestehe Gefahr von gefrierenden Sprühregen, teilte der DWD mit.