Wetterbericht

Wolken und Regen in Hessen zum Wochenstart

Dunkle Wolken ziehen über eine Hochspannungsleitung hinweg. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild
Dunkle Wolken ziehen über eine Hochspannungsleitung hinweg.

Offenbach (dpa/lhe) - In Hessen sollten die Menschen zum Wochenstart an ihre Regenschirme denken. Am frühen Montagmorgen bleibt es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) noch regenfrei. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung von Nordwesten her zu, gefolgt von Regen, der nachmittags in Schauer übergeht. Im Süden bleibt es bis zum späten Nachmittag möglicherweise noch trocken, bevor auch dort Schauer auftreten können. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 16 und 20 Grad, in Hochlagen um die 14 Grad.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

In der Nacht zum Dienstag bleibt es laut den Meteorologen wechselnd bis stark bewölkt, wobei im Norden in der ersten Nachthälfte gebietsweise noch etwas Regen möglich ist. Die Temperaturen sinken auf 8 bis 5 Grad, in Hochlagen bis zu kühlen 3 Grad. Am Dienstag bleibt es überwiegend wolkig und zunächst niederschlagsfrei. Ab dem Mittag sind vor allem im Norden einzelne Schauer möglich, kurze Gewitter sind nicht völlig ausgeschlossen. Zum Abend hin wird es wieder weitgehend niederschlagsfrei und die Bewölkung lockert allmählich auf. Die Temperaturen erreichen 16 bis 19 Grad, in höheren Lagen um 14 Grad.

Am Mittwoch erreichen die Temperaturen laut DWD maximal 19 Grad, in Hochlagen 14 Grad. Auch am dritten Tag der Woche sind Schauer möglich.