Drogenfund

Zoll findet 100 Kilo Cannabis-Produkte: Mann festgenommen

Eine Polizistin hält kleine Tütchen mit Marihuana in den Händen. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild
Eine Polizistin hält kleine Tütchen mit Marihuana in den Händen.

Blumberg (dpa/lsw) - Zöllner haben rund 100 Kilogramm Cannabis-Produkte bei einer Kontrolle in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) in einem Kleintransporter gefunden. Unter den Produkten waren überwiegend Haschischplatten und Cannabis-Blüten, wie das Zollamt in Singen am Freitagmorgen mitteilte. Die Ware war demnach in insgesamt 13 Kartonagen und 19 schwarzen Säcken im Laderaum des Kastenwagens verstaut.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der 35-jährige Fahrer und seine Beifahrerin hatten den Zollbeamten laut Mitteilung bei der Kontrolle am 22. Juni gesagt, dass sie keine zollpflichtigen Waren eingeführt hätten. Das Paar war demnach auf dem Weg aus der Schweiz nach Deutschland. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Er wurde vorläufig festgenommen und an die Zollfahndung übergeben.