Weinheim

Weinheim setzt Lichtblicke im Advent

Weihnachtsbeleuchtung: Die City wird in Szene gesetzt. Weihnachtsmarkt ab heute geöffnet.

In sanftes Blau getaucht präsentiert sich das Alte Rathaus am Weinheimer Marktplatz. Foto: Stadt Weinheim
In sanftes Blau getaucht präsentiert sich das Alte Rathaus am Weinheimer Marktplatz.

Jetzt leuchten sie wieder, die historischen Gebäude in der Weinheimer Innenstadt. Das Alte Rathaus am Marktplatz mit Sternen vor einem tiefen Blau, das Museum am Amtshausplatz und die Volkshochschule in der Luisenstraße. Unter dem Motto „Weinheimer Lichtblicke“ hat sich das Stadtmarketing gemeinsam mit der Weinheimer Technikfirma Friedrich Events wieder darum gekümmert, dass die City in der Weihnachtszeit in Szene gesetzt wird, um ein besonderes Shopping-Erlebnis zu vermitteln – ergänzend zu vielen hundert Lichtern der Weihnachtsbeleuchtung. Besonderes Highlight: Die uralte Zeder am Schloss ist in leuchtend violettes Licht getaucht – ein Blickfang für alle, die in Richtung Marktplatz und Fußgängerzone fahren.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Das passt zur Eröffnung des Marktplatz-Weihnachtsmarktes am heutigen Donnerstag, 7. Dezember, um 17 Uhr. An den drei noch ausstehenden Adventswochenenden lockt das Budendorf dann immer donnerstags und freitags ab 17 Uhr sowie samstags und sonntags ab 13 Uhr. Der letzte Tag ist der Samstag, 23. Dezember. Auf der kleinen Bühne treten Chöre auf, es gibt weitere Programmpunkte. Überhaupt gibt sich die Stadt an den Adventssamstagen gastfreundlich, Weihnachtswichtel verteilen im Auftrag des Vereins „Lebendiges Weinheim“ Zweiburgen-Gutscheine als Geschenk an die Kunden.

An den Adventssamstagen ist der Stadtbus im Stadtgebiet kostenlos, aus den Ortsteilen, aber auch aus Hemsbach und Laudenbach. An den Wochenenden ist das Parkhaus Burgenpassage bis 21 Uhr geöffnet.