Polizei

Nach Streit: 47-Jähriger greift Frau mit Messer an

Bei der Attacke am späten Donnerstagabend in Heidelberg erlitt das Opfer glücklicherweise nur eine leichte Schnittverletzung am Kehlkopf. Der Mann wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. Foto: Marco Schilling
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Mann erlassen, der am Donnerstag gegen 21.25 Uhr im Treppenhaus eines Anwesens in der Heidelberger Straße Gleisdreieck mit einer 47-jährigen Frau in Streit geraten war. Während des Streits griff der Tatverdächtige dann unvermittelt die Frau an und fügte ihr mit einem Messer einen Schnitt am Kehlkopf zu. Die 47-Jährige wurde hierdurch leicht verletzt und wurde nach der ambulanten Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde daraufhin beim Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen den 47-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erwirkt. Am Freitag wurde der Beschuldigte der Haftrichterin des Amtsgerichts vorgeführt. Sie setzte den Haftbefehl antragsgemäß in Vollzug. Im Anschluss wurde der 47-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.