Polizei

Polizei beschlagnahmt Drogen, Handys und Bargeld

Am Dienstagmorgen fanden polizeiliche Durchsuchungen in verschiedene Städten statt.

Übersicht der sichergestellten Betäubungsmittel. Foto: Polizeipräsidium Südhessen
Übersicht der sichergestellten Betäubungsmittel.

Am frühen Dienstagmorgen wurden bei Durchsuchungen - unter anderem in Bensheim - rund fünf Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Amphetamin und geringe Mengen Kokain sichergestellt. Neben mehreren Zehntausend Euro Bargeld und circa 30 Handys, stellten die Beamten auch Schmuck sowie verschiedene Hieb- und Stichwaffen sicher.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Kriminalpolizei erlangte zuvor durch umfangreiche Ermittlungen Informationen über mehrere Tatverdächtige, die im Verdacht stehen, illegal mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht daraufhin über ein Dutzend Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnräume der Tatverdächtigen.

Die Durchsuchungen im Bereich der Bergstraße fanden in Bensheim, Bürstadt und Einhausen statt. Gleichzeitig durchsuchten Ordnungshüter auch in Marburg-Biedenkopf, Friedberg und Worms Wohnungen.

Im Zuge des Einsatzes nahmen die Beamten neun Tatverdächtige vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Personen entlassen. Die Tatverdächtigen müssen sich unter anderem wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Die weiteren Ermittlungen in der Sache dauern an.