Sigmaringen

Polizei findet rund 25 Kilogramm Drogen bei Durchsuchungen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Sigmaringen (dpa/lsw) - Rund 25 Kilogramm Drogen im Wert von etwa 250.000 Euro hat die Polizei bei Durchsuchungen in den Landkreisen Sigmaringen, Schwarzwald-Baar und Tübingen sichergestellt. Die Beamten ermittelten zuvor gegen 14 Menschen, die im Verdacht des erwerbsmäßigen Drogenhandels stehen, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bei den Durchsuchungen am 9. Mai fanden die Ermittler rund 20 Kilogramm Haschisch, je zwei Kilogramm Marihuana und Amphetamin, 1,5 Kilogramm Cannabidiol und mehrere Gramm Kokain. Auch Bargeld, Schreckschusswaffen und zwei teure Autos wurden sichergestellt. Vier Tatverdächtige im Alter zwischen 28 und 36 Jahren kamen in Untersuchungshaft.