Hammelbach

Adventsfenster an der Schützhütte Kniebrech

Ein Fenster wurde extra mitgebracht - bei der Waldweihnacht an der Kniebrech-Hütte feierten die Besucher mit Pfarrer Stefan Ningel im Rahmen des "Lebendigen Adventskalenders".

Pfarrer Stefan Ningel leitete die Waldweihnacht. Foto: Philipp Reimer Fotografie
Pfarrer Stefan Ningel leitete die Waldweihnacht.

Ein ganz besonderes Fenster öffnete sich am vergangenen Sonntag. Denn die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden aus Hammelbach und Affolterbach hatten im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ zur gemütlichen Waldweihnacht an die Schutzhütte Kniebrech eingeladen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Musikalische Gestaltung

Rund 150 Menschen waren gekommen, um gemeinsam mit Pfarrer Stefan Ningel zu feiern, wie er berichtet. Der Gottesdienst rund um das Thema „Maria“ wurde musikalisch begleitet: Zu hören waren der Singkreis Grasellenbach, der mit nationalen und internationalen Weihnachtslieder „Schwung reinbrachte“, so Ningel, und der Affolterbacher Posaunenchor unter der Leitung von Christian Richter.

Das alte Fenster, das jedes Jahr zur Schutzhütte gebracht wird, und der Weihnachtsbaum, bereitgestellt von Familie Bauer aus Hammelbach, wurde von Helfern aus dem Kirchenvorstand liebevoll dekoriert. Im Anschluss an den Gottesdienst genossen die Gäste bei Glühwein, heißem Apfelsaft und Punsch noch den kalten, aber klaren frühen Abend an der Hütte.