Birkenau

Indien inspiriert für Pläne

„The Light Crew“ vom Tanzstudio Phantasie kommt mit einem Koffer voller Erfahrungen und Ideen aus Indien zurück nach Birkenau. Welche Pläne geschmiedet wurden.

Drei Tänzerinnen von „The Light Crew“, einer Gruppe des Tanzstudios Phantasie, tanzten vor Kurzem in Indien. Foto: Pixelbug
Drei Tänzerinnen von „The Light Crew“, einer Gruppe des Tanzstudios Phantasie, tanzten vor Kurzem in Indien.

Mit einem Koffer voller Equipment und noch mehr Eindrücken sind Nadine Stein, Betreiberin des Birkenauer Tanzstudios Phantasie, sowie die Tänzerinnen Chiara Schifano und Lilli Schmitt von ihrer Indienreise nach Birkenau zurückgekehrt. Dort hingeführt hatte sie ein Auftritt als Mitglieder der Tanzgruppe „The Light Crew“. Alles begann mit einer E-Mail zum Ende des vergangenen Jahres, die Stein vom National Institute of Technology (NIT) erhielt.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Das NIT sei durch die sozialen Netzwerke auf „The Light Crew“ des Tanzstudios aufmerksam geworden. In der rund 7600 Kilometer entfernten Stadt Tiruchirappalli traten die Birkenauer Tänzerinnen nun beim Pragyan-Festival, Indiens größtem Technologie-Festival, auf. Mit in ihrem Reisegepäck hatten sie ihre Pois, durch LED leuchtende Stäbe, und weitere Utensilien, die sie in ihre Choreografie einbauen. Es war also ein im wahrsten Sinne des Wortes „leuchtender“ Auftritt mit ordentlich Strahlkraft. Denn in Indien kamen Studiobetreiberin Stein weitere Ideen rund um das Tanzen.

„Begeistert von der Mentalität“

„Wir sind im Rahmen des Technologie-Festivals zweimal vor rund 1000 Menschen aufgetreten und haben jeweils eine zehnminütige Choreographie gezeigt“, erklärt Stein wieder zurück in ihrem Studio. Es habe viel Jubel gegeben. Was ihr jedoch am meisten in Erinnerung bleiben werde, seien die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft, die sie in Indien auch außerhalb der Bühne und des Festivals erfahren haben. „Ich bin wirklich begeistert von der Mentalität“, sagt Stein.

Eine von Indien inspirierte Idee

Diese sei inspirierend, sodass ihr noch in Indien eine Idee kam, die sie mit Birkenaus Bürgermeister Milan Mapplassary bald genauer besprechen und planen möchte: „Ich möchte die Studenten, die hinter der Organisation des Technologie-Festivals stehen, gerne zu uns nach Birkenau, zu einem Gegenbesuch, im Jahr 2025 einladen.“ Wenn alles klappt, soll dann gemeinsam im Tanzstudio Phantasie getanzt werden – passend zum Landeswettbewerb von „Jugend tanzt“, der im kommenden Jahr wieder stattfindet.

Vor Ort in Indien tanzten die Tänzerinnen rund um Studiobetreiberin Nadine Stein auch im „Blaze Dance Studio“. Foto: Privat
Vor Ort in Indien tanzten die Tänzerinnen rund um Studiobetreiberin Nadine Stein auch im „Blaze Dance Studio“.

Stein eröffnete vor 19 Jahren ihr Tanzstudio Phantasie, damals in Mörlenbach. Seit mittlerweile neun Jahren ist das Studio, das rund 180 Schüler im Alter von zweieinhalb bis über 80 Jahren zählt, in Birkenau zu Hause – und die Odenwaldgemeinde wird dadurch immer öfter mit Tanzen in Verbindung gebracht. Das liegt auch an Steins Engagement im Tanzsport, denn die Diplom-Tanzpädagogin ist seit dem Jahr 2016 Vorsitzende des Hessischen Landesverbands (HLV) Tanz, der seinen Sitz in Birkenau hat und Ausrichter des Landeswettbewerbs „Jugend tanzt“ ist, dessen letzte Ausgabe im Oktober des vergangenen Jahres in der Langenberghalle stattfand.

Nächster Landeswettbewerb

Am nächsten Landeswettbewerb im Jahr 2025 nehmen auch wieder Birkenauer Gruppen teil. Dafür werden unter anderem Choreographien rund um den Volkstanz der klassischen indischen Tanzform Kuchipudi einstudiert. So nutzte Stein die Reise nach Indien auch, um vor Ort in einem indischen Tanzstudio, dem „Blaze Dance Studio“, in den Schritten unterrichtet zu werden, wie sie erklärt.

Indienreise ist erst der Anfang

Die Indienreise war tänzerisch gesehen erst der Anfang. Im Mai heißt es „Daumen drücken“, wenn zwei Birkenauer Gruppen – „Company of Fantasy“ (Tanzstudio Phantasie) und „Dance Fusion“ (TV Reisen, SVG Nieder-Liebersbach, TSV Weiher) – beim Bundesfinale des Bundeswettbewerbs von „Jugend tanzt“ in Paderborn tanzen. Das Tanzfestival „Tanz begeistert“, das vom HLV initiiert wird und im vergangenen Jahr erstmals stattfand, soll in diesem Jahr eine Wiederholung finden. Und ein Termin steht mittlerweile auch schon fest: Am 28. September soll das Festival „Tanz begeistert“ in der Südhessenhalle in Reisen stattfinden, sagt Stein. Und zum Ende dieses Jahres lädt das Tanzstudio dann traditionell zur „Fantasy-Dance-Night“ ein, bei der alle Tänzer des Studios auf der Bühne stehen werden.