Fußball

Warum der SV Unter-Flockenbach ins Rotieren kommt

Der Verbandsliga-Tabellenführer SV Unter-Flockenbach hat am Samstag wieder ein Spitzenspiel gegen die SG Bornheim. Wir analysieren die Situation des SVU und wagen eine Prognose.

Nico Hammann (links) verwandelte in der Meistersaison des SV Unter-Flockenbach in beiden Spielen gegen die SG Bornheim (rechts Teklu Tewelde) einen Strafstoß. Am Samstag kommt es zur Neuauflage des Spitzenspiels auf dem Wetzelsberg, das am 27. März 2022 3:3 endete.    Bild: Fritz Kopetzky Foto: ZIP Import
Nico Hammann (links) verwandelte in der Meistersaison des SV Unter-Flockenbach in beiden Spielen gegen die SG Bornheim (rechts Teklu Tewelde) einen Strafstoß. Am Samstag kommt es zur Neuauflage des Spitzenspiels auf dem Wetzelsberg, das am 27. März 2022 3:3 endete. Bild: Fritz Kopetzky

Die SG Bornheim war vor zwei Jahren in der Aufstiegssaison der härteste Konkurrent des SV Unter-Flockenbach im Meisterschaftskampf der Fußball-Verbandsliga Süd. In der vergangenen Runde scheiterte Bornheim im Elfmeterschießen nur knapp am Aufstieg, während die Unter-Flockenbacher aus der Hessenliga absteigen mussten. Am Samstag (15.30 Uhr) kommt es in Unter-Flockenbach wieder zum Spitzenspiel. Und das nicht überraschend, wie SVU-Spielertrainer Nico Hammann sagt: „Nicht nur bei uns wird kontinuierlich gearbeitet. Auch Bornheim macht einen guten Job.“ Aktuell steht der SVU aber wieder vor den Frankfurtern an der Tabellenspitze. Wir analysieren die Situation und geben Antworten vor dem „Gipfeltreffen“ auf dem Wetzelsberg.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden