Kreppel

Purist oder Schlemmer - was der Kreppel über die Persönlichkeit verrät

Die einen lieben ihn ganz pur, am besten sogar ohne Marmelade, andere schwelgen im Vanille-Nougat-Baileys-Rausch. WNOZ verrät euch, was eure Kreppel-Gelüste über euch aussagen.

Welcher Kreppel darf's denn sein? Gefüllt oder ganz pur? Die Vorlieben sind eine Typfrage. Foto: Adobe Stock
Welcher Kreppel darf's denn sein? Gefüllt oder ganz pur? Die Vorlieben sind eine Typfrage.

WNOZ will's wissen und sucht den besten Kreppel der Region. Aber es gibt da noch eine andere Frage, die es zu klären gilt: Welcher Kreppel darf's denn sein? Ob pur oder lieber üppig gefüllt, das ist eine Typfrage. Wir stellen - natürlich augenzwinkernd - die verschiedenen Kreppel-Typen vor. Wo sie wohnen und welche Vorlieben sie sonst noch haben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der Purist

Dem Puristen oder der Puristin ist alles Üppige ein Gräuel. Und beim Kreppelkauf gilt wie bei allem anderen: Warum mehr Geld ausgeben, wenn's die günstigste Variante doch auch tut. Kreppel also bitte ohne Marmeladen-Füllung. An sowas wie Vanillecreme mögen Menschen diesen Typs gar nicht erst denken. Aus deren Sicht hat ein gänzlich ungefüllter Kreppel aber noch viele weitere Vorteile. Abgesehen vom Puder- oder Kristallzucker-Topping (und auch auf das könnte der Purist eigentlich gut und gerne verzichten) kann man ihn unfallfrei verspeisen, ohne gleich das komplette Outfit zu versauen.

Der Purist wohnt zum Beispiel im Weschnitztal, in Gorxheimertal oder Hemsbach, weil es dort schön ist, aber deutlich unaufgeregter als beispielsweise in Weinheim. Er oder sie macht um sich kein großes Aufheben, sondern ist lieber für die Familie da. Wenn es der gut geht, dann ist dem Puristen alles recht. So steht er oder sie übrigens auch zur Fastnacht. Kann man machen, muss man aber nicht.

Puderzucker drüber und fertig. Der Purist könnte sogar auf das süße Topping verzichten. Foto: Pixabay
Puderzucker drüber und fertig. Der Purist könnte sogar auf das süße Topping verzichten.

Der Klassik-Liebhaber

Wer Kreppel mit Marmeladen-Füllung liebt, der hat ganz genaue Vorstellungen - vor allem von sich selbst. Er oder sie sieht sich als Bewahrer von Traditionen, ohne dabei rückschrittlich zu sein. Verrückte Ideen? Bitte nicht. Bewusster Genuss. Immer gerne. Zum Frühstück gibt es erst eine Tasse grünen Tee und dann zur "Belohnung" eine Tasse Kaffee. Dazu einen Kreppel mit Aprikosen- oder Himbeer-Marmeladen-Füllung - andere Sorten sind praktisch Majestätsbeleidigung. Der Klassik-Liebhaber hat auch sonst alles im Griff: Die Wasserleitung wurde rechtzeitig vor dem Wintereinbruch abgestellt und man müsste mal wieder das Auto saugen - am Samstag.

Der Klassik-Liebhaber wohnt in Weinheim, Hirschberg oder Birkenau. Er ist geerdet und achtsam mit sich und den anderen, solange man nicht seine Golfausrüstung kritisiert. Rituale sind ihm wichtig und dass man alles so macht, wie es sich gehört. Im Gegenzug kann man sich zu 100 Prozent auf einen Marmeladen-Kreppel-Liebhaber verlassen. Fastnacht? Früher - ja, das waren Zeiten. Aber inzwischen. Danke schön, denn um 5 Uhr klingelt der Wecker.

Der Schlemmer

Wie ein Genuss-Tornado fegt der Schlemmer durch die Kreppel-Auslage beim Bäcker. Kreppel mit Vanillepudding? Her damit! Baileys-Creme? Probieren wir. Nougat? Fast schon langweilig. Wer raffinierte Kreppel liebt, der genießt mit allen Sinnen - und das am liebsten mit der Familie, vielen Freunden und allen anderen, die des Weges kommen. Der Termin für die Boa Narrhalla steht bei ihm oder ihr gefühlt schon seit 364 Tagen im Kalender, im Schabernack wird er mit Namen begrüßt. Keine Party ohne den Schlemmer. Aufgeschlossen für Neues ist er natürlich auch, deshalb darf es auch mal ein Kreppel mit Kochkäs sein.

Der Schlemmer wohnt im Überwald oder in Laudenbach, er oder sie ist ein begeisterter Gastgeber (und gleichzeitig ein hervorragender Partygast). Wanderungen durch die schöne Natur im Odenwald machen ihm oder ihr zwar Spaß, anschließend aber bitte irgendwo einkehren. Denn eine Sache macht dem Schlemmer richtig miese Laune: Hunger!

Schokoladen- oder Zuckerguss - Kreppel gibt es in vielen üppig-köstlichen Varianten. Foto: Pixabay
Schokoladen- oder Zuckerguss - Kreppel gibt es in vielen üppig-köstlichen Varianten.